» Das Infoportal von sozialen 
 Einrichtungen und Vereinen in Derendorf « 

Veranstaltungen in Derendorf

Mittwoch 03.10.2018 ab 10.30

Islam in Düsseldorf erfahren ….


… im wahrsten Sinne des Wortes die Teilnehmer*Innen dieser exklusiven Radtour am Tag
der Deutschen Einheit, der zugleich Tag der Offenen Moschee ist, beim nunmehr 3.
„Düsseldorfer Moschee-Hopping“ auf zwei Rädern. Auf dem Programm steht der Besuch von
fünf Düsseldorfer Moscheen, die die Vielfalt im Islam widerspiegeln. Die kleine Tour klingt
gegen 15.000 Uhr in der Romani Dzamija Moschee auf der Posener Straße 209 aus. Hier
gibt es ab 13.00 Uhr ein informatives und kulturelles Programm, siehe Kasten unten, die
Radler stoßen gegen 13.45 Uhr dazu. Dieses Programm kann auch unabhängig von der
Radtour besucht werden.
 

Treffpunkt Westfalenstr.36

Teilnahme nur mit Anmeldung

Verbindliche Anmeldung bei:

Ataman Yildirim, AWO Integrationsagentur Düsseldorf Ataman,Yildirim@awo-duesseldorf.de

Dirk Sauerbron, Kontaktbeamter Polizei Düsseldorf Dirk.Sauerborn@polizei.nrw.de

8. Oktober 2018, 13.30 bis 15.30 Uhr,

„Der islamische Staat entlässt seine Kinder“

Die Veranstaltung beleuchtet die Situation von Minderjährigen aus ehemaligen IS-Gebieten und geht unter anderem den Fragen nach, ob und inwieweit es ein Gefährdungspotenzial durch die Rückkehrer gibt, welche Betreuungsangebote bestehen und wie es eigentlich um den Kinder- und Jugendschutz bestellt ist. Referent ist Islamwissenschaftler Dr. Ekkehard Rudolph.

Liststraße 2 (Raum 421). 

Eine Veranstaltung der AWO Familienglobus gGmbH und der Polizei Düsseldorf
Verbindliche Anmeldung bei:

Ataman Yildirim, AWO Integrationsagentur Düsseldorf, Ataman.Yildirim@awo-duesseldorf.de  oder
Dirk Sauerborn, Kontaktbeamter Polizei Düsseldorf, Dirk.Sauerborn@polizei.nrw.de

Sonntag, den 14.10.2018 um 15.00 Uhr

Herbstfest“

Ein geselliger Nachmittag mit Live-Musik

Unkostenbeitrag:  5,- Euro p. P. für Angehörige und Besucher, bitte melden Sie sich 1 Woche vorher unter Telefon 0211 44040 an. 

AWO Seniorendienste Niederrhein gGmbH

Seniorenzentrum Ernst-Gnoß-Haus

 

i.A. Ingrid Sieburger

Dipl.-Sozialarbeiterin

Tel.: 02114404204

Fax 0211487342

 

Der Kurs läuft bis zum 10.07. und dann ab dem 18.09. weiter

„Come together“
Geflüchtete Familien treffen Stadtteilfamilien

"Come togehter" - zusammenkommen! In dem Kurs haben geflüchtete Familien und
Stadtteilfamilien die Möglichkeit sich als Familien und Nachbarn kennenzulernen. Das
gemeinsame Spielen, kleine Bastelaktionen und der Austausch zu Familien- und
Alltagsthemen werden von erfahrenen Kursleiterinnen begleitet. Der Kurs richtet sich
an Mütter mit ihren Kindern im Alter von 0-6 Jahren.

AWO-Familienbildungswerk, Liststr. 2
Infos & Anmeldung.
 Anmeldung: Tel. 60025-124 oder 60025-117

12:45-14:15 Uhr SI-3003-02
Di, 4 x 2 Utd.. | 4,00 €

Dienstag, den 20.11.2018 um 15.00 Uhr

„Heinz Erhardt-sein Leben“

Ein Programm mit Gedichten, Liedern und Musikstücken von H. Erhardt

Unkostenbeitrag:  5,- Euro p. P. für Angehörige und Besucher , bitte melden Sie sich 1 Woche vorher unter Telefon 0211 44040 an.

AWO Seniorendienste Niederrhein gGmbH

Seniorenzentrum Ernst-Gnoß-Haus

 

i.A. Ingrid Sieburger

Dipl.-Sozialarbeiterin

Tel.: 02114404204

Fax 0211487342

Jeden Montag, in der Zeit von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr, außer dem ersten Montag im Monat

Beratung für Familien und Multiplikatorinnen zum Thema Konsum und Sucht

gibt es eine offene Sprechstunde für Eltern, Kinder, Familienangehörige sowie MultiplikatorInnen zu allen Fragen, die Sucht und Familie/Erziehung betreffen. Keine Anmeldung notwendig.

Jugendberatung, Ulmenstraße 75, 40476 Düsseldorf

Anfragen per Telefon an die Drogenberatungsstelle komm-pass unter: 0211 1752 088 0.

Anmeldung