» Das Infoportal von sozialen 
 Einrichtungen und Vereinen in Derendorf « 

Veranstaltungen in Derendorf

Die efa, evangelische Familienbildung in Düsseldorf, sucht
Erzieher/innen, Studierende der Sozial- und Kulturwissenschaften

für die Leitung von
 Eltern-Kind-Gruppen
z.B. Kurse für Eltern mit Babys im ersten Lebensjahr, Spiel- und Kontaktgruppen für Eltern und Kinder von 1-3 Jahren, Bewegungsspiele für Eltern und Kinder ab 1,5 Jahren, musikalische und kreative Angeboten für Eltern und Kinder ab 2 Jahren.
 Vater-Kind Angebote
 Elterntrainings, wie z.B. Starke Eltern-starke Kinder, Effekt, Step
 Pädagogische Themenabende zu Erziehungsfragen
Ziele unserer Angebote:
 Begleitung der Eltern im Erziehungsprozess und Stärkung der Erziehungskompetenz
 Förderung einer positiven Eltern-Kind-Beziehung
 Vernetzung von Familien in ähnlichen Lebenslagen
 Förderung der kindlichen Entwicklung
Anforderungen an die Kursleiter/innen:
 pädagogische Ausbildung und Interesse an der Familienbildung
 Kenntnisse von Gruppenprozesse und Gesprächsführung
 Grundkenntnisse der ganzheitlichen Entwicklung in den ersten Lebensjahren und die Fähigkeit Alters entsprechende Angebote umzusetzen
Die Tätigkeit erfolgt auf Honorarbasi

Ansprechpartnerinnen:
Susanne Refflinghaus-Hackert, efa-Stadtteiltreff Derendorf, Telefon 0211-443914, susanne-refflinghaus-hackert@efa-duesseldorf.de
Bianca Scholten, efa-Stadtteiltreff Derendorf, Telefon 0211-443914, bianca-scholten@efa-duesseldorf.de
Unser Kursangebot können Sie auf unserer Homepage kennenlernen
www.efa-duesseldorf.de

Der Kurs läuft bis zum 10.07. und dann ab dem 18.09. weiter

„Come together“
Geflüchtete Familien treffen Stadtteilfamilien

"Come togehter" - zusammenkommen! In dem Kurs haben geflüchtete Familien und
Stadtteilfamilien die Möglichkeit sich als Familien und Nachbarn kennenzulernen. Das
gemeinsame Spielen, kleine Bastelaktionen und der Austausch zu Familien- und
Alltagsthemen werden von erfahrenen Kursleiterinnen begleitet. Der Kurs richtet sich
an Mütter mit ihren Kindern im Alter von 0-6 Jahren.

AWO-Familienbildungswerk, Liststr. 2
Infos & Anmeldung.
 Anmeldung: Tel. 60025-124 oder 60025-117

12:45-14:15 Uhr SI-3003-02
Di, 4 x 2 Utd.. | 4,00 €

Dienstag, den 20.11.2018 um 15.00 Uhr

„Heinz Erhardt-sein Leben“

Ein Programm mit Gedichten, Liedern und Musikstücken von H. Erhardt

Unkostenbeitrag:  5,- Euro p. P. für Angehörige und Besucher , bitte melden Sie sich 1 Woche vorher unter Telefon 0211 44040 an.

AWO Seniorendienste Niederrhein gGmbH

Seniorenzentrum Ernst-Gnoß-Haus

 

i.A. Ingrid Sieburger

Dipl.-Sozialarbeiterin

Tel.: 02114404204

Fax 0211487342

28.11.2018 18:00 – 20:00 Uhr

Was wisst Ihr über Sinti und Antiziganismus?“ -
Ein Abend voller Dialog, Begegnung Musik und Tanz

SINTI sind eine eigenständige ethnische Minderheit, die seit 600 Jahren in
Deutschland leben. Immer wieder sind sie von Diskriminierungen und
Antiziganismus betroffen.
Die Veranstaltung dient dem gegenseitigen Kennenlernen von Sinti und Nicht-Sinti.
Mit Dialog und Austausch wollen wir Vorurteile abbauen und miteinander ins
Gespräch kommen.
Wir erwarten interessante Gespräche und freuen uns auf einen offenen Dialog auf
Augenhöhe. Musik ist der schnellste Weg zu einer lebendigen Willkommenskultur.
Lassen Sie sich davon überzeugen und inspirieren durch Sinti-Jazz, gespielt vom
Danjetto-Winterstein-Quartett.

AWO Familienglobus gGmbH, Liststr. 2

Raum 06 (Erdgeschoss)

Kooperationsveranstaltung: SINTI Union Düsseldorf e.V. und AWO
Integrationsagentur Düsseldorf
Info und Anmeldung: Ataman.yildirim@awo-duesseldorf.de
Ataman Yildirim, AWO Familienglobus gGmbH, Integrationsagentur, Liststraße 2,
40470 Düsseldorf,
Tel.: 0211 /600 25 181

Jeden Montag, in der Zeit von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr, außer dem ersten Montag im Monat

Beratung für Familien und Multiplikatorinnen zum Thema Konsum und Sucht

gibt es eine offene Sprechstunde für Eltern, Kinder, Familienangehörige sowie MultiplikatorInnen zu allen Fragen, die Sucht und Familie/Erziehung betreffen. Keine Anmeldung notwendig.

Jugendberatung, Ulmenstraße 75, 40476 Düsseldorf

Anfragen per Telefon an die Drogenberatungsstelle komm-pass unter: 0211 1752 088 0.

Anmeldung